CHILI feiert den 20. Geburtstag!

Aus dem Pionier der Teleradiologie ist inzwischen eines der führenden Unternehmen der medizinischen Bildkommunikation geworden. Aus diesem Anlass veranstalten wir das

 

Symposium Medizinische Bildkommunikation: Bestandsaufnahme und Ausblick

am 19. September 2017, 9:30-17:00 Uhr.

Das Symposium findet in den Hallen der historischen Benz-Fabrik in Ladenburg statt. Umgeben von Zeitzeugen der mobilen Vergangenheit beschäftigen wir uns mit High-Tech und einem Blick in die Zukunft.

Für das wissenschaftliche Programm haben wir namhafte Experten eingeladen, die über ihre Erfahrungen beim Aufbau und dem Betrieb von medizinischen Netzwerken berichten werden.

08:30

Einlass, Snack & Kaffee

Keynote

09:30

Rückblick 20 Jahre: Von der Teleradiologie zu E-Health
(Uwe Engelmann, CHILIGmbH)

Vernetzung von Metropolregionen

10:00

Die IHE-konforme Patientenakte PEPA der Metropolregion RND
(Björn Bergh, Universitätsklinikum Heidelberg)

10:20

Die Metropolregion Rhein-Neckar-Dreieck: Von ISDN zu IHE
(Gerald Weisser, Universitätsklinikum Mannheim)

10:40

Frühstückspause

Bundesweite Netzwerke

11:10

TKmed für die Bundesweite Telekooperation
(Johannes Sturm, Akademie der Unfallchirurgie)

11:30

Das R&M Netzwerk für Teleradiologie
Torsten Möller, reif und möller diagnostik-network ag, Dillingen)

Internationale Kooperationen

11:50

Aufbau eines neurologischen Zentrums über 12.000 km mit Live-Schaltung nach Brunei
(Eva-Maria Craemer, Uta Meyding-Lamadé, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt, Universität des Sultanats Brunei Darussalam)

12:05

Teleneuroradiologie ohne Grenzen: Wie der Befund nach Asien kommt
(Bodo Kress, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt)

12:20

Mittagspause

Internationale Standards und regulatorische Anforderungen

13:20

Geschichte, Stand und Ausblick von DICOM, HL7 und IHE
(Marco Eichelberg, OFFIS, Oldenburg)

13:40

Nationale regulatorische Anforderungen an die Teleradiologie
(Michael Walz, Ärztliche Stelle Hessen, Frankfurt )

Telemedizinakten für multizentrische klinische Studien

14:00

CHILI-Telemedizinakte: Universelles Tool für das wissenschaftliche und klinische Datenmanagement in der RadioOnkologie
(Jürgen Debus, Nina Bougatf, Universitätsklinikum Heidelberg)

14:30

Internationaler Datenaustausch zur Patientenrekrutierung
(Kerstin Ammon, International Office, Universitätsklinikum Heidelberg)*

14:50

Die mobile Weiterentwicklung
(N.N.)*

15:10

Kaffeepause

Wohin geht die E-Health-Reise?

15:40

Vom Cognitive Computing zum digitalen Ego des Patienten
(Kurt Marquardt, Rhön-Klinikum AG, Uni Gießen)

16:10

E-Health Trends
(Bernhard Calmer, Bundesverband Gesundheits-ITbvitg, Cerner Health Services Deutschland GmbH)

16:30

Abschlussdiskussion

17:00

Ende der Veranstaltung

 
*Beitrag angefragt, Änderungen vorbehalten

Download - Programm-Flyer

Die Anerkennung als Weiterbildungsveranstaltung mit CME Credits ist bei der Landesärztekammer Baden-Württemberg beantragt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Haben Sie Fragen? Dann sprechen Sie uns an:

Telefon: (+49) 6221 1 80 79 -10
E-Mail: marketingchili-radiologycom

Partner des CHILI-Symposiums 2017

Platin Partner

ADR AG
E & L
EIZO
Marabu
NEXUS / DIS
SQ-Labs
MEYTEC

Gold-Partner

ICW
mediCAD Hectec
Penta

VERANSTALTUNGSORT

Adresse

Automuseum Dr. Carl Benz
Ilvesheimer Straße 26
68526 Ladenburg

TEILNAHMEGEBÜHREN

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Einlass ist jedoch nur nach Anmeldung möglich, da die Anzahl der Plätze begrenzt ist. 

Hotel

Unter dem Stichwort "CHILI Symposium" können Sie im Midori in Dossenheim oder im Cronberger Hof in Ladenburg ein Zimmer reservieren.

Anmeldung

Die Zahl der Plätze in dieser exklusiven Umgebung ist leider limitiert. Daher melden Sie sich schnellstmöglich an:

Sind Sie bereits CHILI-Kunde?