Sammlung und Bereitstellung von medizinischen Falldaten im unternehmenseigenen Portal

Die Telemedizinakte ist ein generisches webbasiertes  Telemedizin-Portal für den Austausch von multimedialen Dokumenten (z.B. Befunde, Laborergebnisse, DICOM-Bilder). Sie kann individuell an die spezifischen Anforderungen angepasst werden (Datenmodell, Formulare, Workflow).
Es können verschiedene Anwendungsszenarien damit abgebildet werden wie

  • Remote Data Entry-System für Multizentrische Studien mit DICOM-Bildern
  • Portal für den Intersektoraler Austausch von multimedialen Patientendaten
  • Elektronische Fallakte für besondere Patientenkollektive

In allen Szenarien spielen Konsile zwischen den Anwendern eine wichtige Rolle. Ein strenges Sicherheitskonzept sorgt für die Einhaltung der einschlägigen Gesetze wie z.B. Datenschutz und ärztliche Schweigepflicht. Granulare Rechte bis auf Feldebene und Pseudonymisierung sind nur zwei der umfangreichen Datenschutzmaßnahmen.

Merkmale

  • Telemedizin-Portal mit integrierter Bildbetrachtung
  • Erfassung, Ansicht und Verwaltung von Patientendaten
  • Upload und Download von DICOM-Bildern und beliebigen Dateien
  • Weitergabe von Patientendaten und -bildern an Überweiser und Konsiliarärzte

Vorteile

  • Geringerer Aufwand für das IT-Management durch Vereinheitlichung der Schnittstellen nach Außen
  • Effizienz in der Kommunikation mit externen Partnern
  • Umsatzsteigerung durch Zuweiserbindung
  • Imagefördernd durch professionelle Außendarstellung

Referenzen / Anwenderberichte

  • Diverse Projekt für seltene Erkrankungen  (CIOffice, Göttingen)
  • Heidelberger Ionenstrahltherapiezentrum (HIT)
  • Über zehn Krankenhäuser im Stuttgarter Raum im Rahmen der Telemedizin
  • Zuweiserportal MetroRAD der Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

Passende Produkte

Die CHILI Lösungen basieren auf Modulen für die Kommunikation, Speicherung und Anzeige von multimedialen medizinischen Daten. Diese sind konform zu internationalen Standards und wurden unter einem Qualitätsmanagementsystem nach ISO 13485 und ISO 9001 entwickelt. Die Module lassen sich einfach in Anwendungen anderer Hersteller integrieren.

Merkmale

  • Qualitätsgeprüft nach internationalen Normen
  • Modular
  • Auf internationalen Standards basierend (DICOM, HL7, IHE)
  • Plattformunabhängig

Vorteile

  • Kosteneinsparung durch die Verwendung von jahrelang in der Praxis erprobten Modulen
  • Herstellung der Interoperabilität eigener Produkte
  • Reduzierung der Time-to-Market neuer Produkte

Die Telemedizinakte ist ein Portal für eine patientenorientierte Sicht auf die Falldaten eines Patienten. Benutzer greifen per Webbrowser auf die Patientendaten zu und können diese auch anderen Benutzern des Systems zur Verfügung stellen. 

Es können  individuelle  Formulare für die  Akte konfiguriert werden.  

Beliebige Dateitypen können entweder interaktiv eingegeben oder per Webupload hochgeladen  und Fällen zugeordnet werden. Ferner kann die Akte Daten per DICOM oder HL7 von anderen Informationssystemen empfangen und auch exportieren.

Anwendungsszenarien sind telemedizinische Fallakten oder  Remote Data Entry Systeme (RDE) für klinische Studien. 

Die erweiterte Administration beinhaltet einen webbasierten Editor für die Erzeugung und Änderung von Datenstrukturen und Formularen für die Telemedizinakte.  Die Erstellung neuer Formulare erfolgt durch geschulte Mitarbeiter des Kunden oder per Dienstleistungsauftrag durch CHILI.

Merkmale

  • Elektronische Patientenakte mit medizinischen Bildern 
  • Erfassung, Ansicht und Verwaltung von Patientendaten 
  • Upload und Download von DICOM-Bildern 
  • Weitergabe von Patientendaten und -bildern an Überweiser und Konsiliarärzte 
  • Konsil-Workflow zur einfachen Kommunikation unter Experten
  • Benutzerverwaltung mit individuellen Benutzerrechten 

Vorteile

  • Schnelle Umsetzung und geringer Administrationsaufwand für die IT
  • Einbindung von medizinischen Partnern in der Routine oder bei klinischen Studien
  • Imageverbesserung durch erweiterte Services
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit der Einrichtung

Dieser Viewer ist Bestandteil des CHILI Webservers und läuft im Internet-Browser.  In Verbindung mit einem qualitätsgesicherten Monitor ist die Software auch für die Befundung geeignet. 

Merkmale

  • Bildbetrachtung und Befundung (mit qualitätsgesichertem Monitor)
  • Integrierbar in andere Informationssysteme
  • Bildkompression (vorkomprimiert oder dynamisch bei der Datenübertragung)
  • Verschlüsselte Datenübertragung zwischen Server und Client
  • Betriebssystem- und browserunabhängig

Vorteile

  • Arbeitserleichterung für die IT, da keine Installation auf den Clients notwendig ist
  • Verfügbarkeit aller Bilder im Haus und außerhalb
  • Ideal für die Teleradiologie nach Röntgenverordnung
  • Bereitstellung von Bildern und Befunden für Zuweiser

Dieser Viewer ist  ein Betriebssystem-unabhängiger Web-Viewer für mobile Endgeräte z.B. iPad, iPhone (Apple) oder Geräte mit Android Betriebssystem. Er unterstützt sowohl medizinische Anwender als auch PACS-Administratoren im Haus und unterwegs.

Merkmale

  • Hardware- und Betriebssystemunabhängig durch Web-Technologie (HTML5)
  • Zero-Footprint-Prinzip (keine Installation, keine eigene Datenhaltung auf dem Client)
  • Viewer-Funktionen: Zoom, Pan, Level/Window, Annotationen, Befundanzeige u.a.
  • Mobile Bilderfassung über eingebaute Kamera und Zuordnung zum Fall

Vorteile

  • Einfachste Integration in bestehende KIS/RIS/PACS 
  • Aufrufbar per URL aus der elektronischen Patientenakte 
  • Unabhängig von Betriebssystemen und Endgeräten (Apple, Android u.a.) 
  • Sicherheit durch Verschlüsselung und Schnelligkeit durch Kompression
  • Keine App - aber HTML5 
Verträge
Zeitraum
Merkmale
Vorteile
Verträge
Zeitraum

Montag bis Freitag
8:00 bis 17:00 Uhr

Merkmale
  • Beantwortung von Fragen zur Bedienung und Konfiguration
  • Proaktive Fehlererkennung
  • Diagnose und Beseitigung von Störungen
  • Kostenlose Installation von Updates und Upgrades
Vorteile
  • Unterstützung bei allen Fragen zum Betrieb des PACS
  • Kein Aufbau von eigenem Know-How für Betriebssysteme, Datenbanken usw. notwendig
  • Kostenlose Updates und Upgrades auf neue Versionen
Verträge
Zeitraum

Täglich
8:00 bis 17:00 Uhr

Zusätzlich:
Auch an Wochenenden und Feiertagen Unterstützung bei schwerwiegenden Störungen

Verträge
Zeitraum

Täglich
rund um die Uhr

Zusätzlich:
An allen Tagen rund um die Uhr Unterstützung bei schwerwiegenden Störungen

Gemäß Röntgenverordnung (RöV) müssen Teleradiologieeinrichtungen vor der  Inbetriebnahme von einem Fachkundigen abgenommen und im laufenden Betrieb auf Konstanz geprüft werden. Die Protokolle sind der zuständigen Behörde auf Verlangen bereit zu stellen.

Merkmale

  • Abnahme- und Konstanzprüfungen nach QS-RL, sowie DIN V 6868-159
  • Ergebnis-Protokolle als PDF

Vorteile

  • Beratung bei der Erstellung von Testdatensätzen
  • Schulung von Mitarbeitern für eigenständige Konstanzprüfungen 
  • Automatische arbeitstägliche Konstanzprüfung in der Teleradiologie-Software
  • Nachweis der Prüfungen bei der zuständigen Behörde