Gesetzeskonforme Teleradiologie nach Röntgenverordnung auf der Grundlage der DIN 6868-159

Die CHILI GmbH kann man zweifellos als Pionier der Teleradiologie in Deutschland bezeichnen. Vorläufer der CHILI-Lösung wurden bereits Anfang der 90er Jahre erfolgreich in Krankenhäusern in Routine betrieben.  Teleradiologische Funktionen sind ganz tief in der Software-Architektur verankert.
Daher ist jedes CHILI PACS auch ein Teleradiologie-System und jedes Teleradiologie-System ein kleines PACS.
Die spezifischen Teleradiologie-Produkte unterscheiden sich durch ihre Funktionalität und die genutzten Protokolle zur Datenübertragung. Je nach Einsatz-Szenario kann hier die optimale Lösung für die zu realisierende Aufgabe ausgewählt werden. Wir beraten Sie dabei umfassend.

Merkmale

  • Partnerabhängige Übertragungsprotokolle (https, DICOM,  DICOM E-Mail u.a.)
  • Verlustlose und verlustbehaftete Kompressionen mit automatischer Verschlüsselung
  • Regelbasierte Weiterleitungen in Abhängigkeit von Wochentag, Uhrzeit, AET, Port, DICOM-Header-Inhalten
  • Fehlertoleranz und automatischer Fortsetzung nach Unterbrechungen

Vorteile

  • Integrierbar mit jedem PACS und  jeder DICOM-Modalität
  • Arbeitsersparnis durch automatisierte Abnahme- und Konstanzprüfungen nach DIN 6868-159
  • Einfaches IT-Management durch Verzicht auf VPN-Leitungen
  • Gesetzeskonforme Lösung mit umfassender Beratung

Passende Produkte

Das CHILI Teleradiology Gateway Basic ist für das Empfangen und automatische Weiterleiten von DICOM Bilddaten verantwortlich.  Ankommende Daten werden in einer Datenbank zwischengespeichert. Bei Netzwerkunterbrechungen werden die fehlgeschlagenen Transfers automatisch wieder aufgenommen. Damit wird sichergestellt, dass alle Bilddaten beim Empfänger ankommen. Transfers können über eine webbasierte Administrationsoberfläche überwacht werden.

Standard-mäßig sind die Protokolle DICOM C-Store (SCP und SCU), sowie die Übertragung per http/s enthalten. Das DICOM E-Mail Protokoll ist eine zusätzliche Option.

Merkmale

  • Enthaltene Protokolle: DICOM C-Store, http/s, DICOM E-Mail (Option)
  • DICOM Empfangsknoten: 3 C-Store SCP
  • Versandknoten: unbegrenzt viele C-Store SCU
  • Automatische Weiterleitungsregeln in Abhängigkeit von verschiedenen Parametern (z.B. AET, Port, Wochentag, Uhrzeit)

Vorteile

  • Versand erfolgt auf  vorhandener Modalität oder im PACS
  • Datenversand im Hintergrund ohne Benutzerinteraktion
  • Automatische Weiterleitung an verschiedene Partner
  • Weitgehend wartungsfrei

Der Teleradiologie Router ist ein lokal installierbares Programm, das Daten von bis zu drei DICOM Knoten als C-Store SCP entgegen nimmt und via https-basiertem CHILI Protokoll komprimiert an ein definiertes anderes CHILI System weiter leitet. 

Ferner fragt das System aktiv via https-basiertem CHILI Protokoll Daten von einem definierten CHILI System ab, puffert diese und versendet die Daten als C-Store SCU an einen DICOM Knoten  im lokalen Netz weiter.

Die DICOM Header-Daten können während des Transfers mit konfigurierbaren Werten modifiziert werden.

Merkmale

  • Protokoll: http/s
  • DICOM Empfangsknoten: 3 C-Store SCP
  • Weiterleitung an vorhandenes anderes CHILI System (z.B. PACS, Webserver, Gateway)
  • Automatische Weiterleitungsregeln in Abhängigkeit von verschiedenen Parametern (z.B. AET, Port, Wochentag, Uhrzeit)
  • Konfigurierbare Modifizierung von DICOM-Header Daten (z.B. Prefix vor der Study-ID)

Vorteile

  • Kostengünstigste Variante der Teleradiologie bei vorhandenem CHILI Partner 
  • Datenversand im Hintergrund ohne Benutzerinteraktion
  • Automatische Weiterleitung
  • Weitgehend wartungsfrei

Das CHILI Teleradiology Gateway Advanced ist für das Empfangen und Speichern von DICOM Bilddaten zuständig. Die Bilddaten können über den webbasierten CHILI Viewer versendet oder per Regelwerk automatisch an teleradiologische Partner übertragen werden.

Es nimmt bei Netzwerkunterbrechungen die fehlgeschlagenen Transfers automatisch wieder auf und stellt damit sicher, dass alle Bilddaten beim Empfänger ankommen.

Es stellt einen webbasierten Viewer zur Bildbetrachtung in Befundungsqualität zur Verfügung. Transfers können über eine webbasierte Administrationsoberfläche überwacht werden.

Standardmäßig sind die Protokolle DICOM C-Store (SCP und SCU), sowie die Übertragung per http/s enthalten. Das DICOM E-Mail Protokoll ist eine zusätzliche Option.

Merkmale

  • Webbasierter Viewer zur Anzeige und Befundung von gesendeten und empfangen Daten (zwei gleichzeitige Benutzer)
  • Enthaltene Protokolle: DICOM C-Store, http/s, DICOM E-Mail (Option)
  • DICOM Empfangsknoten: 3 C-Store SCP
  • Versandknoten: unbegrenzt viele C-Store SCU
  • Automatische Weiterleitungsregeln in Abhängigkeit von verschiedenen Parametern (z.B. AET, Port, Wochentag, Uhrzeit)

Vorteile

  • Befundungsfähiger Viewer (Medizinprodukt Klasse IIb)
  • Versand erfolgt auf  vorhandener Modalität oder im PACS
  • Datenversand im Hintergrund ohne Benutzerinteraktion
  • Automatische Weiterleitung an verschiedene Partner
  • Weitgehend wartungsfrei

CHILI Web ist nicht nur für Bildverteilung im Haus, sondern auch für die Teleradiologie geeignet.  Dabei sind verschiedene Anwendungszenarien möglich: 

Im Rahmen der Teleradiologie nach Röntgenverordnung kann der Teleradiologe von zu Hause auf die Bilder zugreifen und sie mit dem CHILI Web Viewer befunden. 

Bilder können Zuweisern oder Patienten (temporär) zur Verfügung gestellt werden. Dabei sind sowohl die Speicherung der Daten (Download) auf dem eigenen Rechner, als auch das Hochladen von Voruntersuchungen möglich.

Zuweiser oder Patienten können Voruntersuchungen vor der Behandlung bzw. stationären Aufnahme hochladen.

Merkmale

  • Keine Software-Installation auf den Clients, da webbasiert
  • Keine Abhängigkeit von bestimmten Browsern oder Versionen
  • Kombinierbar mit PACS-Systemen anderer Hersteller
  • Kompression: verlustlos und verlustbehaftet (mit und ohne Verlust der diagnostischen Aussagekraft)
  • Maßnahmen zu Datenschutz und -Sicherheit: Verschlüsselung per https, Client-Zertifikate, Web-Application-Firewall

Vorteile

  • Keine Softwareinstallation beim Anwender. Es wird nur ein (beliebiger) Internet-Browser benötigt
  • Integrierte Funktionen für die Abnahme-und Konstanzprüfungen der Teleradiologie nach RöV (DIN 6868-159) enthalten
  • Kostenoptimierung durch Teleradiologie in der Nacht und am Wochenende
  • Prozessverbesserung durch das Hochladen von Voruntersuchungen vor der stationären Aufnahme
  • Image-Verbesserung bei Zuweisern und Patienten durch Bereitstellung von Untersuchungsergebnissen
  • Erhöhung der Zuweiserzahlen

Gemäß Röntgenverordnung (RöV) müssen Bildwiedergabegeräte vor der  Inbetriebnahme von einem Fachkundigen abgenommen und im laufenden Betrieb auf Konstanz geprüft werden. Die Protokolle sind der zuständigen Behörde auf Verlangen bereit zu stellen.

Merkmale

  • Abnahme- und Konstanzprüfungen nach QS-RL, sowie DIN V 6868-57 und DIN 6868-157
  • Ergebnis-Protokolle als PDF

Vorteile

  • Schulung von Mitarbeitern für eigenständige Konstanzprüfungen
  • Automatische arbeitstägliche Konstanzprüfung in der Workstation-Software
  • Nachweis der Prüfungen bei der zuständigen Behörde

Gemäß Röntgenverordnung (RöV) müssen Teleradiologieeinrichtungen vor der  Inbetriebnahme von einem Fachkundigen abgenommen und im laufenden Betrieb auf Konstanz geprüft werden. Die Protokolle sind der zuständigen Behörde auf Verlangen bereit zu stellen.

Merkmale

  • Abnahme- und Konstanzprüfungen nach QS-RL, sowie DIN V 6868-159
  • Ergebnis-Protokolle als PDF

Vorteile

  • Beratung bei der Erstellung von Testdatensätzen
  • Schulung von Mitarbeitern für eigenständige Konstanzprüfungen 
  • Automatische arbeitstägliche Konstanzprüfung in der Teleradiologie-Software
  • Nachweis der Prüfungen bei der zuständigen Behörde
Verträge
Zeitraum
Merkmale
Vorteile
Verträge
Zeitraum

Montag bis Freitag
8:00 bis 17:00 Uhr

Merkmale
  • Beantwortung von Fragen zur Bedienung und Konfiguration
  • Proaktive Fehlererkennung
  • Diagnose und Beseitigung von Störungen
  • Kostenlose Installation von Updates und Upgrades
Vorteile
  • Unterstützung bei allen Fragen zum Betrieb des PACS
  • Kein Aufbau von eigenem Know-How für Betriebssysteme, Datenbanken usw. notwendig
  • Kostenlose Updates und Upgrades auf neue Versionen
Verträge
Zeitraum

Täglich
8:00 bis 17:00 Uhr

Zusätzlich:
Auch an Wochenenden und Feiertagen Unterstützung bei schwerwiegenden Störungen

Verträge
Zeitraum

Täglich
rund um die Uhr

Zusätzlich:
An allen Tagen rund um die Uhr Unterstützung bei schwerwiegenden Störungen