Das bundesweite Netzwerk für die multidisziplinäre Teleradiologie und Telekonsultation

TKmed® ist das bisher einmalige bundesweite System für die multidisziplinäre und fachbereichsübergreifende Teleradiologie und Telekonsultation. Mit TKmed® kann im Kliniknetz (TraumaNetzwerk) die Versorgung von jährlich etwa 35.000 Schwerverletzten in Deutschland deutlich verbessert und beschleunigt werden. Dadurch kann so manches Leben mehr gerettet werden.
Das Netzwerk ist aber nicht auf die Unfallchirurgie begrenzt, sondern wird auch in vielen anderen medizinischen Fachrichtungen eingesetzt. Zum Beispiel in der Telekardiologie mit synchroner Bildkonferenz oder in der Teleradiologie nach Röntgenverordnung (ab TK-Gateway) .

Erfahren Sie mehr auf der TKmed®-Homepage

Merkmale

  • Ausgefeilter Datenschutz mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und Zwei-Faktoren-Authentifizierung
  • Macht vorhandene VPN-Verbindungen und Teleradiologie-Strecken überflüssig
  • 100% Compliance mit den Anforderung an die Zertifizierung als Traumazentrum im TraumaNetzwerk DGU®

Vorteile

  • Erheblicher Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen
  • Herstellerunabhängige Gesamtlösung mit geringen Investitions- und Betriebskosten durch zentrale IT-Infrastruktur
  • Effektive Zuweiserbindung, Komfort-Tool für Patienten
  • Vermarktung Ihrer Expertise als Mitglied eines innovativen Technologienetzwerks

Passende Produkte

Gemäß Röntgenverordnung (RöV) müssen Teleradiologieeinrichtungen vor der  Inbetriebnahme von einem Fachkundigen abgenommen und im laufenden Betrieb auf Konstanz geprüft werden. Die Protokolle sind der zuständigen Behörde auf Verlangen bereit zu stellen.

Merkmale

  • Abnahme- und Konstanzprüfungen nach QS-RL, sowie DIN V 6868-159
  • Ergebnis-Protokolle als PDF

Vorteile

  • Beratung bei der Erstellung von Testdatensätzen
  • Schulung von Mitarbeitern für eigenständige Konstanzprüfungen 
  • Automatische arbeitstägliche Konstanzprüfung in der Teleradiologie-Software
  • Nachweis der Prüfungen bei der zuständigen Behörde

TKmed® sorgt für einen schnellen, sicheren und datenschutzkonformen Austausch von radiologischen Daten. Es  verbindet medizinische Einrichtungen vom Hausarzt bis zur Uniklinik. Das System wurde ursprünglich für den Datenaustausch zwischen Unfallchirurgien realisiert (TraumaNetzwerk DGU©), steht aber allen medizinischen Fachbereichen offen.

Erfahren Sie mehr auf der TKmed®-Homepage

Merkmale

  • Verschiedene Ausbaustufen und Preismodelle je nach Traumastufe bzw. Größe der Einrichtung
  • Integrierbar mit jedem PACS
  • Ausgeprägtes Datenschutzkonzept mit 2-Faktoren-Verschlüsselung von Anwender zu Anwender

Vorteile

  • Einfache Kommunikation mit anderen Traumazentren zur Notfallversorgung oder Einholung von Zweimeinungen
  • Ersetzt wartungsintensive, selbst aufgebaute VPN-Netzwerke
  • Bundesweites Adressbuch mit direkter Erreichbarkeit von Abteilungen oder Personen
  • Teleradiologie nach Röntgenverordnung (ab TK-Gateway)